Kyujukyu no NamaeZwei Dinge hätte ich niemals für möglich gehalten:

  1. Dass meine Debüterzählung Neunundneunzig Namen auf Anhieb veröffentlicht wird.
  2. Dass es keine zwei Jahre später eine japanische Übersetzung davon gibt

Doch Anfang des Jahres erhielt ich eine Email vom Leiter des deutschsprachigen Kindle-Singles-Programms. Er teilte mir mit, dass sein Kollege, der das japanische Kurzgeschichtenprogramm von amazon.co.jp betreut, großes Interesse daran hat, Neunundneunzig Namen auch dem japanischen Publikum zu präsentieren.

Noch am selben Tag konnte ich den Vertrag unterzeichnen, der die Übersetzung von Neunundneunzig Namen ins Rollen gebracht hat. Ich durfte mich zurücklehnen, denn Übersetzung, Covergestaltung, japanisches Lektorat war alles mit an Bord.

Seit heute, keine vier Monate später, ist die japanische Übersetzung von Neunundneunzig Namen für 99 Yen in Japan erhältlich. Wer hierzulande seine Japanischkenntnisse auffrischen möchte, oder gerade dabei ist, diese Sprache zu lernen, der kann auch aus dem hiesigen Amazon-Store Kyujukyu no Namae beziehen und mit dem Lesen sofort beginnen.

Was hinter den Kindle-Singles steckt? 

Kurze Texte mit großen Geschichten – Kindle Singles unterhalten, informieren und setzen Themen. Hier finden Sie Erzählungen und Kurzromane, Humorvolles, Erinnerungen und Reportagen, Essays und relevante Beiträge zu Gesellschaft, Politik und Wissenschaft – immer in bester Qualität und einer perfekt angemessenen Länge.

Amazon Kindle-Singles

Wer Japaner in seinem Freundes- und Bekanntenkreis hat, darf das auch sehr gerne weitersagen. Und vielleicht findet sich ja jemand, der eintreffende Rezensionen für mich übersetzen kann.


Jens Michael Volckmann

Jens-Michael Volckmann, geboren 1983, ist Regionalwissenschaftler, engagiert sich in der Suchtprävention für Kinder und Jugendliche, und hatte schon immer eine Vorliebe für das Erzählen von Geschichten. Mit seiner Frau und seinen zwei Kindern lebt er in Berlin, und arbeitet neben dem Studium an weiteren Kurzgeschichten und seinem ersten Roman. Bleiben Sie auf dem Laufenden: facebook.com/JMVolckmann und @JMVolckmann auf twitter. Seine erste Kurzgeschichte "Neundundneunzig Namen" wurde im September 2014 im deutschsprachigen Kindle-Singles-Store bei Amazon.de veröffentlicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Related Posts

Schreiben

Drogen, Fluss und Ambiguitätstoleranz – ein Interview zu den Sehnsuchtsfluchten

Julia von Rein-Hrubesch, Autorin und Mitherausgeberin der Kurzgeschichtensammlung Sehnsuchtsfluchten, hat mich zu meiner Kurzgeschichte Abuela und meinen Gedanken zum Schreiben interviewt. 

Gedanken

Der Versuch einer Biographie – Mein Leben, He-Man und die Fußballweltmeisterschaft

  Prinzipiell ist das jetzt nicht die speziellste Aussage, die man sich vorstellen kann, aber einfach des guten Karmas wegen schadet es ja nicht, es direkt als erstes auszusprechen: Mama, Papa, ich bin euch dankbar! Echt jetzt! Read more…

Schreiben

Neunundneunzig Namen als Taschenbuch

Neben der Arbeit an meinen beiden aktuellen Romanprojekten (“Der Kater des Alchemisten 1-3” und “Ninja, Bacon-Pizza und Bandscheibenvorfälle“) rückt auch die Veröffentlichung einer Printausgabe von Neunundneunzig Namen näher. Ich hoffe, dass ich Ende Januar das Read more…

%d bloggers like this: